zuletzt geändert am 04.06.2020

Auf dieser Seite werden Daten oder Informationen von unterschiedlichen Quellen genutzt und
Grafiken abgebildet, die unter CC-Lizenz 3.0 oder anderen freien Lizenzen stehen.

Lizenzhinweise und Quellennachweis bitte beachten


 

Melle für Anfänger

Als Besucher oder Neubürger hat man es in Melle nicht so ganz leicht mit der Orientierung. Die ehemalige Kreisstadt Melle ist heute einer der 11 Ortsteile des Stadtteils Melle-Mitte. In den 8 Stadtteilen der Stadt Melle, von Bruchmühlen bis Wellingholzhausen gibt es insgesamt 56 ehemals selbständige Gemeinden, von “Altenmelle” bis “Wetter”, die nun Ortsteile sind. Zudem gibt oder gab es noch fast 100 Siedlungen mit eigenem Namen, von ”Allrune” in Bakum bis Wulfterheide in Handarpe (Stadtteil Wellingholzhausen) die in aktuellen (Digital-) Karten oft auch genannt werden. Es wurden auch Straßen nach ehemaligen Siedlungen und Flurstücken benannt. In Melle-Mitte erinnert so z.B. die “Suerburgstraße” an den ehemalige Bakumer Ortsteil dieses Namens, der schon 1929 von Melle eingemeindet wurde. (südlich der Bahnlinie gelegen bis zur Else, die damals die Ortsgrenze bildete)
Aus manchen dieser ehemals oft sehr kleinen Gemeinden sind mehr oder weniger große Siedlungen geworden, andere bestehen noch immer fast ausschließlich aus mehreren, oft weit auseinander liegenden Höfen und alleinstehenden Häusern.

Wer, außer den Einheimischen, findet sich da zurecht? Deshalb ist diese Webseite eher als "Melle für Anfänger" gedacht, aus der Perspektive eines Zugezogenen. Es soll nur ein kurzer Eindruck von den Ortschaften vermittelt werden. Bilder sind hier nur zur Verdeutlichung anderer Informationen vorhanden. Nebenbei werden manche Kuriositäten vermerkt, die - wenn man es dann genauer betrachtet - vielleicht gar keine sind.
Außerdem gibt es zahlreiche Youtube Videos mit Straßenansichten von verschiedenen Ortsteilen.
Es ist oft schwierig kleine Ortschaften angemessen darzustellen, deshalb gibt es zur Erkundung von allen 56 Orten jeweils einen navigierbaren "OpenStreetMap"- Kartenausschnitt, so ist schnell eine Orientierung möglich. (einfach den jeweiligen Karten- Ausschnitt anklicken, es wird dann ein neues Fenster geöffnet)
Eine vergrößerbare ”Google Earth”- Abbildung von jedem Ortsteil kann behilflich sein, die Ortsstruktur besser zu erkennen. (da ist keine Navigation möglich)

Hier ist eine große Übersichtskarte mit allen 56 ehemaligen Gemeinden bzw. den heutigen Ortsteilen der Stadt Melle. Durch anklicken eines Orts- oder Stadtteilnamens wird die entsprechende Seite aufgerufen.

Wichtige Hinweise:
In den Stadtteilen (ST) Buer, Gesmold, Neuenkirchen, Oldendorf und Wellingholzhausen gibt es auch Ortsteile (OT) gleichen Namens. Deshalb sind sie entsprechend unterschiedlich gekennzeichnet. Melle ist Ortsteil im Stadtteil Melle-Mitte in der Stadt Melle.
Die Straßen in Riemsloh gehörten ursprünglich zu Döhren bzw. Krukum, weil es vor 1970 keine Gemeinde Riemsloh gab.

Bitte beachten Sie unbedingt die
Info zur Nutzung bzw. die Lizenzhinweise links
 

*) OpenStreetMap ist ein freies, nicht kommerzielles Geo-Projekt, ähnlich dem Wikiprojekt. Es gibt keinerlei Speicherung der Nutzerdaten. Die Karten wurden von einer Vielzahl freiwilliger Helfer mittels eigener GPS-Daten zusammengetragen. Es kann vorübergehend zu Ausfällen kommen, wenn die Server überlastet sind.