zuletzt geändert am 04.06.2020

Auf dieser Seite werden Daten oder Informationen von unterschiedlichen Quellen genutzt und
Grafiken abgebildet, die unter CC-Lizenz 3.0 oder anderen freien Lizenzen stehen.

Lizenzhinweise und Quellennachweis bitte beachten


 

Nüven

Die Siedlung Nüven dürfte verhältnismäßig spät entstanden sein, und erste schriftliche Hinweise auf Nüven könnte es von 1337 geben.
Von 1961 bis 1987 verringerte sich die Einwohnerzahl von 215 auf 129
Bewohnte Häuser 1990: 31

Nüven

zur Navigation bitte auf die Karte klicken es wird ein neues Fenster geöffnet
 

g_Nüven

Eine ”Google Earth”- Abbildung des Ortsteils kann behilflich sein, die Ortsstruktur besser zu erkennen. Zum Vergrößern bitte anklicken.

Hier ist eine Beschreibung des Ortes aus dem Buch “Der Kreis Melle” von Franz Schulhof aus dem Jahr 1908

34

Nüven in der Stadt Melle

34a

Nüven im Stadtteil Wellingholzhausen

Einwohner (1987)

129

Einwohner (1969)

169

Einwohner (1961) 

215

Einwohner (1933) 

213

Fläche:

3,85 Km²

 

Straßen in Nüven

 

Altenmeller Str.

Obernüven

5Nueven

Nüven, nördlich von Wellingholzhausen an der Landstraße Altenmelle - Wellingholzhausen gelegen, hat wellig ebenes Terrain. In alter Zeit waren Nüven und die nüvener Mark bedeutend. Das Kanke´sche Kolonat war ein Sadelhof.

nach oben