zuletzt geändert am 04.06.2020

Auf dieser Seite werden Daten oder Informationen von unterschiedlichen Quellen genutzt und
Grafiken abgebildet, die unter CC-Lizenz 3.0 oder anderen freien Lizenzen stehen.

Lizenzhinweise und Quellennachweis bitte beachten


 

Westhoyel

In Westhoyel wurde, wie in Hoyel, 1969 zunächst der Zusammenschluss zur Gemeinde Riemsloh knapp abgelehnt. Beide Gemeinden wollten lieber zum benachbarten Nordrhein Westfalen wechseln. Dieses Vorhaben aber erwies sich als unmöglich und so wurde Westhoyel 1970 Ortsteil von Riemsloh.

Westhoyel

zur Navigation bitte auf die Karte klicken es wird ein neues Fenster geöffnet
 

g_Westhoyel

Eine ”Google Earth”- Abbildung des Ortsteils kann behilflich sein, die Ortsstruktur besser zu erkennen. Zum Vergrößern bitte anklicken.

Hier ist eine Beschreibung des Ortes aus dem Buch “Der Kreis Melle” von Franz Schulhof aus dem Jahr 1908

55

Westhoyel in der Stadt Melle

55a

Westhoyel im Stadtteil Riemsloh

Einwohner (1972)

269

Einwohner (1968) 

280

Einwohner (1961) 

281

Einwohner (1933)

305

Fläche:

3,34 km²

 

Straßen in Westhoyel

 

Brömmelkampsweg

Döhrener Str.

Herforder Str.

Lüningsteich

Markenweg

Wallenbrücker Str.

Westhoyeler Str.

7Westhoyel

Westhoyel (= im Westen des Dorfes Hoyel) wird nördlich von der Landstraße Riemsloh - Herford durchschnitten. Mitten in der Gemende liegt auf starker Anhöhe eine weithin sichtbar Windmühle. Im westlichen Teil der Bauerschaft bezeichnet man eine Stelle als Galgenbrink; auf demselben soll im Mittelalter ein Galgen gestanden haben.

nach oben